leftline
logotype

Kindertagesstätte

Die ev.-luth. Kindertagesstätte St. Johannis unter der Leitung von Heidemarie Koch finden Sie direkt in Nordstemmen, Bonhoefferstraße 3.

Bei uns ist jedes Kind einmalig und jeder Tag anders!

Religionspädagogisches Profil
Wir sind ein lebendiger Teil der Kirchengemeinde St. Johannis. Christliche Werte sind die Grundlage für unser Miteinander im Alltag. Unterstützt durch den Pastor / Diakonin werden die Kinder an den christlichen Glauben herangeführt.

Unsere pädagogische Arbeit basiert auf dem „Offenen Konzept“. Die verschiedenen Funktionsräume bieten den Kindern Möglichkeiten, sich mit unserer Begleitung zu eigenständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten zu entwickeln.

In unserer Krippe werden 12 bis 15 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren in der Zeit von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr betreut. Sonderöffnungszeit ab 7:30 Uhr ist möglich.

Im Kindergarten bieten wir Ihnen folgende Betreuungsmöglichkeiten - teilweise mit Sonderöffnungszeiten – für Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt an:
o    Vormittagsplatz    von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
o    ¾-Platz        von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr
o    Ganztagsplatz    von 7:00 Uhr bis 16:30 Uhr
In der altersübergreifenden ¾-Gruppe können max. 6 Kinder unter 3 Jahren betreut werden. Die Gruppenstärke reduziert sich dann von 25 auf 18 Kinder.

Nehmen Sie bei Interesse bitte rechtzeitig Kontakt mit uns auf!

Weitere Hinweise und Informationen zu unserem vielfältigen Angebot finden Sie auf unserer Internetseite www.ev.Kita-Nordstemmen.de.

Wir freuen uns auf  Ihren Besuch.

Herzlich willkommen!

Das neue Kita-Jahr hat begonnen.

Vor dem Sommerurlaub haben wir 27 Kinder in die Schule entlassen und nun kommen neue Kinder zu uns in die Einrichtung.

Uns Pädagogen ist es wichtig, dass sowohl die Kinder als auch die Eltern einen guten Start haben. Die aufregende Zeit der Eingewöhnung ist für jedes Kind individuell angepasst und jedes Kind bestimmt das Tempo seiner Eingewöhnungszeit selbst. Je nach Temperament, bisherigen Bindungserfahrungen und individuellem kindlichem Verhalten dauert eine Eingewöhnung unterschiedlich lang. Generell stellt der neue spannende Schritt in die Kindertagesbetreuung und die Trennung des Kindes von seinen Eltern eine Belastung dar, die durch eine langsame und sensible Eingewöhnung deutlich gemindert wird.

Für Kinder ist es eine große Herausforderung, sich an eine neue Umgebung anzupassen und eine neue Beziehung zu fremden Personen aufzubauen. Dabei benötigen sie die Hilfe und Unterstützung ihrer Eltern, sprich die mehrtägige Begleitung in unserer Kita.

Das Ziel der Eingewöhnung besteht darin, während der Anwesenheit der Bezugsperson eine sichere Beziehung zwischen Fachkraft und Kind aufzubauen. Das Gefühl der Sicherheit durch eine gute Beziehung zur Fachkraft ist die Grundlage für gelingende Bildungsprozesse in der Kita und einen gesunden Start des Kindes in seinen neuen Lebensabschnitt. Darüber hinaus soll das Kind selbstverständlich die Einrichtung mit all ihren Abläufen, Regeln, Ritualen aber auch ihren Menschen und Räumen in aller Ruhe kennen lernen. Für die Eltern bietet die Eingewöhnungszeit eine besondere Form des Einblicks in die Kita, der eine gute Grundlage für die folgende Erziehungs- und Bildungspartnerschaft legt.

Wir freuen uns auf ein anregendes und spannendes Kita-Jahr mit Ihren Kindern.

Herzliche Grüße Silvia Heynlein

2018  St. Johannis Nordstemmen  globbersthemes joomla templates