leftline
logotype

Stiftung

Wie funktioniert die Stiftung?

Das Stiftungskapital und alle weiteren Zustiftungen werden langfristig angelegt und bleiben unangetastet. Nur die Zinserträge werden zur Verwirklichung des Stiftungszwecks verwendet. Sie stehen also Jahr für Jahr zur Verfügung. Nur wenn das Stiftungskapital kontinuierlich wächst, ist unsere Stiftung auch in Zukunft erfolgreich.

 

Warum ist die Stiftung ein Geschenk an die Zukunft?

Für die kirchengemeindliche Arbeit stehen immer weniger Mittel aus den Kirchensteuern zur Verfügung. Deshalb wird die Stiftung langfristig einen Teil dieser Arbeit in der Kirchengemeinde finanziell sicherstellen. Jährlich werden Projekte ausgewählt, die vom Stiftungsertrag gefördert werden. Zum Beispiel die Jugendarbeit, die Seniorenarbeit, die Musik. Damit sichern wir die Zukunft unserer Gemeinde. Und Sie sehen schon jetzt die Wirkung ihrer Zustiftung.

 

Wie auch Sie Zukunft schenken können!

Sie können in vielerlei Weise aktiv werden:

  • durch eine einmalige Zustiftung
  • oder regelmäßig per Dauerauftrag
  • bei Geburtstagen, Taufe, Trauung oder Konfirmation anstelle von Geschenken
  • eine große Zustiftung lohnt sich privat und geschäftlich: der Staat fördert alle Zustiftungen durch steuerliche Vorteile
  • Als Vermächtnis im Rahmen Ihres Testaments. Stiftungen sind von der Erbschaftssteuer befreit
  • Anlässlich eines Firmenjubiläums können die Glückwünsche Ihrer Geschäftspartner mit einer Zustiftung verbunden werden
  • Statt Kränze auf dem Grab können Sie auch zustiften lassen und so dauerhaft helfen.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie Ihre Zustiftung mit dem Vermerk "Zustiftung"auf unser Spendenkonto 27089499 der Sparkasse Hildesheim BLZ 259 501 30 überweisen.

Wenn Sie Fragen zur Stiftung haben, senden Sie diese bitte an die Mail-Adresse der Stiftung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Eindruck von Pastor i.R. Hallwaß, in dessen Amtszeit die Stiftungsgründung fiel:

„Ich erzähle gern, wie viele Menschen ehrenamtlich ihre Ideen, Gaben, Zeit und
Kraft in die Gemeinde einbringen. Und wie viele Menschen dies mit Spenden unterstützen. Wenn ich dann noch ausführe, was in den vergangenen Jahren auf diese Weise geschafft werden konnte, ist das Staunen groß.

Als Pastor sehe ich sehr deutlich einerseits eine Fülle anstehender Aufgaben und andererseits die abnehmende Finanzkraft der Kirche. Aber mir ist dabei überhaupt nicht bange. Aufgrund meiner Erfahrungen bin ich zuversichtlich, dass in dieser Gemeinde auch weiterhin vieles verwirklicht werden kann, was zunächst undenkbar erschien. Unter anderem vertraue ich darauf, dass viele Menschen der St. Johannisstiftung durch Zustiftungen "Dünger“ zuführen. So
wird sie kräftig wachsen und vielfältig Früchte tragen.

Weihnachtsbudenzauber im Sommer?

„Harry Potter und Freunde“ in Nordstemmen

Unglaublich, aber wahr. „Harry Potter, der bekannte Zauberlehrling, und seine Freunde“ haben diesen Sommer der Stiftung St. Johannis einen Arbeitsbesuch abgestattet. Seit geraumer Zeit wurde darüber nachgedacht, die Unterbringungsmöglichkeit der Buden des bekannten Nordstemmer Weihnachtsmarktes nachhaltig zu verbessern. Der komfortable Unterstand auf dem Hof Ohlmer liegt ideal für die Lagerung und für den alljährlichen Auf- und Abbau. Damit die Buden künftig auch trockenen Fußes stehen können, war eine aufwendige Baumaßnahme zur Pflasterung des Bodens notwendig. Die Pläne dafür waren schon seit längerer Zeit in den Köpfen der Kuratoriumsmitglieder vorhanden, es bedurfte jedoch der richtigen Umsetzungsinitiative.

„Zauberfreunde“ ein Wochenende im Einsatz

Alles begann an einem Donnerstag im Juni. Viele „Zauberfreunde“ trafen sich abends zum Schleppen der Buden. Mit langen Armen und dem einen oder anderen flotten (Zauber-) Spruch wurden die Buden aus dem Unterstand ruckzuck in eine benachbarte Garage transportiert. Am kommenden Freitagmorgen war ein „Bagger-Zauberer“ in einem unglaublich schnellen Einsatz mit allen vorbereitenden Tätigkeiten für den Boden des Unterstandes fertig. Nun konnten viele fleißige Helfer Splitt einbauen und unter immer wieder motivierenden Sprüchen mit dem Pflastern beginnen. Nach getaner Arbeit haben aber auch Zauberer Hunger. Nun lag es an der der Stiftung St. Johannis für das leibliche Wohl zu sorgen. Es wurde zünftig gegrillt und immer wieder unter anerkennenden Worten das getane Werk bestaunt.

Boden fertig – Zauberer zufrieden

Am Samstag traf man sich erneut in bewährter Runde und es wurde gleich wieder tatkräftig angepackt. Schon mittags war der Boden vollständig fertig gepflastert und ein erster Belastungstest konnte starten. Mit vorsichtigen Schritten wurden Stühle und Tische auf das Bauwerk gestellt und das abschließende Grillen fand unter lautstarken, anerkennenden Gesprächen auf dem neuen Pflaster statt. Erste kleine Kleckereien wurden anschließend durch den Kuratoriumsvorsitzenden persönlich beseitigt. Eine Woche wurde gewartet. Dann kamen die Weihnachtsbuden wieder an ihren alten Ort.

Die Stiftung St. Johannis bedankt sich ganz herzlich bei allen (Zauber-) Helfern und freut sich, dass das Projekt so gut und schnell umgesetzt wurde. Ganz besonders gilt der Dank der Familie Ohlmer, die den Unterstand für unsere Weihnachtsbuden zur Verfügung stellt. Wir, das Kuratorium der Stiftung St. Johannis, freuen uns schon jetzt auf unseren nächsten gemeinsamen Weihnachtsmarkt auf dem Kirchbrink am 3. Advent 2018.

Thorsten Esse, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums

Neue Bonifizierungsaktion 3+1

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannover hat wieder ein Förderprogramm für kirchliche Stiftungen aufgelegt. Gefördert werden in der Zeit ab 1. Juni 2017 für zwei Jahre alle Zustiftungen im Verhältnis 3 : 1.

Ihre Zustiftungen – egal in welcher Höhe – fließen unmittelbar dem Stiftungsvermögen zu. Am Ende der Aktion werden drei gespendete Euro von der Landeskirche mit einem Euro vergütet. Daher die Gleichung 3 + 1 = 4. Fazit: Bei der Stiftung ist Ihr Geld gut angelegt. Ein Geschenk an die Zukunft!

2018  St. Johannis Nordstemmen  globbersthemes joomla templates